Kölner Streik-Ticker (02.07.):

Die heiße Phase im Post-Streik geht unbefristet weiter, auch wenn ab Freitag wieder verhandelt wird. Nach Angaben von verdi sind nun bundesweit über 30.000 Kolleg*innen im Ausstand gegen die geplante Ausgliederung.

Im Einzelhandel NRW hingegen weist verdi das aktuelle Angebot der Arbeitgeber*innen als unzureichend zurück – es könnte also bei REAL, IKEA, Toys‘R'Us usw. demnächst vermehrt Arbeitsniederlegungen gegen Niedriglöhne geben (wie gerade in Baden-Württemberg und bei Amazon).

Die GDL hat sich indessen auf das Schlichtungsergebnis mit der Deutschen Bahn geeinigt und damit den seit einem Jahr andauernden Arbeitskampf nach 420 Streikstunden beendet. In 14 Tarifverträgen werden Überstunden begrenzt, 400 neue Jobs zugesagt und die Arbeitszeit gesenkt. Die Löhne der GDL-Mitglieder steigen nun bis 2016 um insgesamt 5,1%.

Wegen neuer Zusagen der Lufthansa (bzw. Germanwings) wurde der für Anfang Juli geplante Streik der Unabhngigen Flugbegleiter*innen (UFO) kurzfristig abgesagt und es wird momentan wieder über die Umstrkturierung des Konzerns und die unklare Versorgungslage verhandelt.