Kölner Streik-Ticker (28.06.)

Die Ruhe vor dem Sturm? Während die wochenlangen Streiks von GDL (Bahn) und verdi/GEW (SuE) momentan noch wegen der schlichtungsbedingten Friedenspflicht ausgesetzt sind, zieht sich der Arbeitskampf bei der Deutschen Post in die Länge. Trotz wöchentlich zunehmender Arbeitsniederlegungen ist kein Ende in Sicht, da das Management in Bonn auf Eskalation setzt.

Doch wenn Anfang Juli vielleicht wieder bundesweit Züge stillstehen und Flüge wegen UFO-Streiks ausfallen, könnte wieder Schwung in die aktuelle Streikwelle kommen. Einen kleinen Beitrag dazu lieferte am Freitag bereits ein regionaler verdi-Streiktag im Einzelhandel, bei dem auch einige Kölner*innen ihre Arbeit ruhen ließen…