Archiv für Juni 2015

Kölner Streik-Ticker (28.06.)

Die Ruhe vor dem Sturm? Während die wochenlangen Streiks von GDL (Bahn) und verdi/GEW (SuE) momentan noch wegen der schlichtungsbedingten Friedenspflicht ausgesetzt sind, zieht sich der Arbeitskampf bei der Deutschen Post in die Länge. Trotz wöchentlich zunehmender Arbeitsniederlegungen ist kein Ende in Sicht, da das Management in Bonn auf Eskalation setzt.
(mehr…)

Frankfurt/M.: Behindertenhilfe im Arbeitskampf

Die Betriebsgruppe der FAU-IAA Frankfurt/M. führt seit Ende 2014 einen Arbeitskampf in der Ambulanten Familienhilfe bei dem Verein Lebenshilfe gegen Niedriglöhne und prekäre Arbeitsbedingungen. Von ihren Forderungen wurde bisher nur eine geringe Lohnerhöhung erfüllt, jedoch lehnt die Geschäftsführung weitere Verhandlungen mit der Gewerkschaft bisher ab.

Protestaktion Lebenshilfe

(mehr…)

Kölner Streik-Ticker (18.06.)

Der Streik bei der Deutschen Post eskaliert: Während bundesweit rund 20.000 Kolleg*innen in den Verteilzentren und bei der Zustellung von Briefen und Paketen die Arbeit niederlegt haben, setzt der Arbeitgeber nun auch Privatleute mit Werkverträgen und Mitarbeiter*innen seiner Großkunden als Streikbrecher*innen ein. Die am Arbeitskampf beteiligten Gewerkschaften DPV (dbb) und ver.di (DGB) protestieren dagegen auf’s Schärfste und drohen mit juristischen Folgen. Zu einer Kundgebung vor der Konzernzentrale in Bonn kamen heute etwa 4.000 Postler*innen zusammen.

Post: Gewinne rauf - Loehne runter

Im Einzelhandel rumort es weiter: Bei dem zur METRO-Gruppe gehördenden Kaufhaus Real will das Management den Flächentarif loswerden und über einen Haustarifvertrag Niedriglöhne einführen. In mehreren Bundesländern, darunter NRW, laufen seit April regionale Verhandlungen über eine Lohnerhöhung.
(mehr…)

„1 Jahr Gefangenengewerkschaft – eine Zwischenbilanz“

Der Kölner Solikreis der GG/ BO lädt ein:
- Wie alles anfing und warum
- Von der Anfangseuphorie und den Erfolgen
- Von Hindernissen und Misserfolgen
- Und vom Stand der Dinge jetzt
Oliver Rast ( Mitbegründer der GG/BO wird berichten.

Wann? Freitag ,19.06. 2015 um 19:00 Uhr.
Wo? SSK- Salierring, Salierring 37, 50677 Köln.
(mehr…)

Solidarität mit dem Krankenhaus-Streik in Polen

Folgenden Protestbrief haben wir verschickt:

Das Allgemeine Syndikat Köln (FAU-IAA) fordert die Wiedereinstellung der entlassenen Krankenpfleger/innen und ein Ende der Drohungen des Krankenhauses in Wyszkow gegen die Arbeiter/innen! Wir unterstützen die Forderungen der Pfleger/innen, deren Arbeit unterbewertet ist und sprechen uns gegen das Vorgehen der Krankenhausverwaltung aus.

Den Solidaritätsaufruf der ZSP-IAA findet ihr hier:
„Solidarity with the Wyszkow 7!“
http://zsp.net.pl/solidarity-wyszkow-7

Solidarität mit dem Krankenhaus-Streik in Wyszkow

Kölner Streik-Ticker (08./09.Juni)

Beim Spielzeughändler Toys`R`Us wurde am Montag in Köln und anderen Städten überregional gestreikt. Die Kolleg/innen von verdi kämpfen gegen Mindestlohn und Teilzeit-Zwang im Einzelhandel. Bereits letzten Mittwoch hatten sie bei einer landesweiten Warnstreik-Demo in Düsseldorf u.a. höhere Löhne als besseren Schutz vor Altersarmut gefordert.

Auch bei der Deutschen Post wird weiterhin gekämpft: Nach den Warnstreiks der Kommunikationsgewerkschaft DPV Ende letzer Woche (auch im Verteilzentrum Köln-West) gibt es überregionale Arbeitsniederlegungen von verdi, um gegen Auslagerung in Niedriglohn-Gesellschaften zu protestieren. Am Montag sind tausende Gewerkschafter/innen in den unbefristeten Streik getreten und haben bundesweit die Arbeit in allen Verteilzentren niedergelegt.

Ebenfalls seit Montag befinden sich die kommunalen Erzieher/innen und Sozialarbeiter/innen (von GEW und verdi) in der Schlichtungsphase, die mindestens zwei Wochen andauern wird. Solange wird der Streik in städtischen Einrichtungen bundesweit ausgesetzt, aber es soll weiterhin vielfältige Aktionen geben. So wird am Samstag um 12 Uhr wir es auf dem Heumarkt eine regionale Großkundgebung im Arbeitskampf der kommunalen Erzieher/innen und Sozialarbeiter/innen organisiert, zu der es von Deutz aus eine kurze Demo geben wird und zu der führende verdi-Funktionär/innen eingeladen sind.

Solidaritätsaktion am DGB-Haus (Mai 2015)