Archiv für Mai 2013

Stoppt die Kündigungen bei Capgemini Madrid!

Die „Sektion Telekommunikation und Informationsdienste“ der Gewerkschaft CNT-IAA Madrid ruft zur Unterstützung der Arbeiter/innen beim IT-Unternehmen Capgemini in der spanischen Hauptstadt auf. Anlass sind die Entlassungspläne für 370 Mitarbeiter/innen, die das Management nun präsentiert hat.


(mehr…)

Köln: IG BCE demonstriert gegen Braunkohle-Widerstand

Das Treffen der Braunkohlelobby in der Kölner Industrie- und Handelskammer (IHK) am 16. Mai wurde von einem seltsamen Polit-Theater begleitet: Trotz Dauerregen haben engagierte Bürger/innen, Umweltverbände und aktivistische Gruppen, wie ausgeCO2hlt, mit einer Protestkundgebung und einer Menschenkette versucht ein Zeichen gegen die klimaschädliche Braunkohle zu setzen. Das hatte jedoch die reformistische DGB-Gewerkschaft „Bergbau, Chemie, Energie“ auf den Plan gerufen.
Mehrere hundert Gewerkschaftsmitglieder, darunter zahlreiche Auszubildende, wurden in Bussen angekarrt, um für ihre Arbeitsplätze beim Energiekonzern RWE zu demonstrieren. Dabei kam es zu aggressiven Anfeindungen seitens der Belegschaft gegen die Umweltaktivist/innen und auch sexistische und homophobe Beleidigungen durch die meist minderjährigen „Hooligans“ der IG BCE blieben nicht aus.


(mehr…)

Von Solingen 1993 bis heute: Das Problem heisst Rassismus!

20 Jahre nach dem Solinger Brandanschlag:
Gedenken und Demonstration gegen Rassismus und Neofaschismus

Im Jahr 1993 wurden fünf Frauen und Mädchen bei einem Brandanschlag von Neonazis in Solingen ermordet: Gürsün Ince, Hatice Genç, Gülüstan Öztürk, Hülya Genç und Saime Genç. Dieses Verbrechen war der entsetzliche Gipfel einer Reihe von rassistischen Pogromen und Mordanschlägen gegen Migrant/innen im wiedervereinigten Deutschland (Hoyerswerda, Rostock, Mölln,…)

Antifa schwarz-rot
(mehr…)

Der 1. Mai in Köln

Wie im Jahr zuvor haben auch Mitglieder des Allgemeinen Syndikats und des Anarchistischen Forums wieder gemeinsam an der traditionellen Kölner Gewerkschaftsdemonstration teilgenommen. Die meist sozialdemokratischen und autoritär-kommunistischen Demonstrant/innen – darunter Betriebsgruppen von Ford, Lufthansa und Siemens – zogen vom Hans-Böckler-Platz durch die Innenstadt, wo eine Abschlusskundgebung mit DGB-Funktionär/innen, einem Vertreter der spanischen CC.OO und dem Oberbürgermeister Roters (SPD) vor mehreren Tausend Teilnehmer/innen stattfand.


(mehr…)