FAU-IAA auf Ford-Demo in Belgien

In der belgischen Industriestadt Genk haben etwa 20.000 Menschen am 11.11.2012 gegen die geplante Schließung des dortigen Ford-Werkes protestiert. An der Demonstration unter dem Motto „Marsch für die Zukunft“ nahmen auch ca. 100 Kölner Ford-Arbeiter/innen teil. Grenzüberschreitende Solidarität zeigten einige Anarcho-Syndikalist/innen des „Vrije Bond“ (Niederlande/Belgien), sowie Mitglieder der FAU-IAA aus Duisburg, Düsseldorf, Köln und Moers (siehe Bericht).

Ausgebrannte Ford-Wagen vor Werkstor

Streikpsoten der christlichen, liberalen und sozialistischen Gewerkschaften

Berichte vom Protest in Köln

\"Marsch für die Zukunft\"

Aufruf zum Europäischen Generalstreik am 14.11.

schwarz-roter \"Block\"

\"Macht Kapitalismus Geschichte!\"

\"Armut verhindern - Reichtum bekämpfen!\"

Die Kölner IG Metall war auch dabei

Ford-Arbeiter/innen aus Köln

Funktionärsreden auf der Abschlussversammlung

Hintergründe:
Direkte Aktionen bei FORD-Zentrale in Köln

Allgemeines Syndikat Köln
(Freie Arbeiter/innen-Union – Internationale Arbeiter/innen-Assoziation)